Wer ist Thomas Melcher?

Schauspieler, Studierter Gesangslehrer und Sänger - Bachelor of Music (Gesangspädagogik/Gesang)

an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln, Dirigent, Pianist,

Komponist und Stimmtherapeut in funktionaler Methode 

nach Cornelius L. Reid und Frederick Hussler.


Bild: Thomas Melcher Dirigent

Bereits mit 16 Jahren war mir klar dass ich mich mit voller Hingabe der Kunst widmen möchte. Direkt vom ersten Moment an, als ich meine Finger  auf die Tasten eines Klavieres legte, war ich Feuer und Flamme für dieses Instrument. Ich übte täglich fleißig und war so bereits nach einem Jahr in der Lage die ersten kleineren Schulkonzerte zu spielen. Mit knapp 18 Jahren wurde ich dann auf das Konrad-Adenauer-Musikgymnasium nach Kleve versetzt.

 

Ich hatte mich bereits nach kurzer Zeit auch in der Klever Musikszene integriert und konnte so meine musikalische Aus- und Weiterbildung bedeutend vertiefen. Unter anderem wurde ich in der klassischen Musik von Prof. Boguslaw Strobel und seiner damaligen Frau Maria Strobel unterrichtet. Weiterhin machte ich bei Frau Dr. Kritzler Erfahrungen als Komponist und wurde von Tea-Sung Chung im Jazzklavier unterrichtet. Es war auch in dieser Zeit, dass ich zum ersten Mal vor einen symphonischen Chor gestellt wurde und mein Debut als Dirigent mit der Chorphantasie Cis-Moll von L. v. Beethoven bestritt. Auch als Sänger erhielt ich die ersten Engagements bei Konzerten der klassischen und modernen Musik. Im privaten Rahmen unternahm ich zusätzlich die ersten Versuche als Klavier- und Gesangslehrer.


Bild: Thomas Melcher Pianist

Die kommenden 2 Jahre verbrachte ich mit der Vertiefung und Ausübung meiner künstlerischen Fertigkeiten. Im Jahre 2004, mit knapp 20 Jahren, verschlug es mich dann nach Köln, wo ich zuerst an der Arturo Schauspielschule meine Ausbildung als Schauspieler begann. Somit gestaltete ich meinen weiteren künstlerischen Werdegang sowohl als Musiker wie auch als Schauspieler. Bereits im 2. Ausbildungsjahr wurde ich aufgrund meiner musikalischen Fähigkeiten als Korrepetitor bei meiner ersten Produktion „Friseurinnen“ an der Arturo Schauspielschule engagiert. Später folgten etliche Produktionen an der Arturo Schauspielschule und unterschiedlichsten Institutionen, bei denen ich als musikalischer Leiter, Korrepetitor, Vocalcoach und Komponist tätig wurde.

 

So vielseitig wie meine didaktische und künstlerische Arbeit zu dieser Zeit war, so war auch meine Ausbildung. Ich erhielt Klavierunterricht bei der Kölner Konzertpianistin Gabriella Brezoczki, der ich auch heute noch zutiefst für ihre Aufopferung, Unterstützung, Förderung und den unerschütterlichen Glauben an meine musikalische Begabung dankbar bin. Obwohl ich als Sänger bereits viele Erfahrungen gesammelt hatte, wollte ich nun auch meine Stimme professionell schulen. Glücklicherweise fand ich schnell Förderer meiner sängerischen Begabung. Unter anderem erhielt ich Gesangsunterricht bei: Prof. Arthur Janzen, Hartmut Singer, Betty Striewe und dem großartigen Opern-Bass Kurt Moll. Zu dieser Zeit begann auch meine, bis heute andauernde, Auseinandersetzung mit der funktionalen Gesangstechnik und dem physiologischen Gesangsunterricht.

Bild: Thomas Melcher Sänger

Im Jahr 2008, mit 24 Jahren, begann ich mein Studium der Gesangspädagogik und des Gesangs mit Zweitfach Klavier an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln unter Martin Lindsay. Neben meinem Studium war ich weiterhin konzertant und pädagogisch tätig. Später konnte ich den Abschluss „Bachelor of Music“ in Gesangspädagogik/Gesang erhalten. Während und neben meines Studiums erhielt ich unter anderem Klavierunterricht bei: Julia Selcinskaite, Cosmin Boeru und Prof. Wei Tsin-Fu in Tübingen. Zusätzlich zu meinem Gesangsunterricht an der Hochschule knüpfte ich Kontakt zu dem renommierten Logopäden und Lichtenberger Stimmtherapeuten Jörg Meuther. Mit seiner Hilfe konnte ich meine stimmtherapeutischen Erfahrungen beträchtlich ausbauen und erweitern. Meine Dirigenten Ausbildung erhielt ich innerhalb des Studiums bei dem bekannten Dirigenten Michael Reif.

 

Im Jahr 2014 zog es mich dann nach Essen. Mit meiner privaten Musikschule „musik-melcher“ stelle ich nun alle meine künstlerischen Fähigkeiten und Fertigkeiten in den Dienst meiner Kunden und biete hochqualifizierte Musikdienstleistungen an. Bereits nach kurzer Zeit folgten die ersten Konzerte und Auftritte im Ruhrgebiet. Als freischaffender Gesangslehrer, Klavierlehrer, Musiktheorie Lehrer und Stimmtherapeut unterstütze ich seit Ende 2014 die Musikschule Vielharmonie so wie die Musikschule Rhein-Ruhr in Essen. Im Oktober 2015 gründete ich gemeinsam mit  dem Ergotherapiestudenten Tobias Manciavillano den „Essener Toleranzchor“. Seit Oktober 2016 leite ich die vocale Holding Heiligenhaus „Frohsinn“ als Dirigent.